Offizielle Seite des Leichtathletik Club Rehlingen e.V. Startseite | Mitglied werden | Kontakt

07.07.2013

Drei Teilnehmer – Drei Medaillen bei Deutschen Meisterschaften

Das war neu in der Vereinsgeschichte des LC Rehlingen. Alle Teilnehmer – diesmal waren es drei – wurden bei den Deutschen Meisterschaften mit Medaillen dekoriert. Einmal gab es Silber und zweimal Bronze. Es waren die einzigen Medaillen für das Saarland.
 
Den Auftakt machte am Samstag (6.7.13) Dreispringer Martin Jasper. Gleich im ersten Versuch landete er bei 15,58 m und steigerte seine persönliche Bestleistung um 15 Zentimeter. Im zweiten Durchgang fügte er noch zwei Zentimeter hinzu und behauptete mit 15,60 m den Bronzeplatz. Erstaunlicherweise verwies er den Jahresbesten Manuel Ziegler, der sich mit 15,38 m begnügte, auf den 4. Platz. Bei Martin Jasper und der kleinen Rehlinger Delegation war die Freude besonders groß, weil der 24-Jährige nach mehreren Anläufen seine erste DM-Medaille in der Aktivenklasse gewonnen hatte.
 
Die zweite Bronzemedaille bekam Weitspringer Christian Reif drei Stunden später  für seinen Sprung auf 7,90 m umgehängt. Nach einem spannenden Wettkampf zeigte sich der Mitfavorit enttäuscht über seine Weite von 7,90 m und haderte mit der Qualität der Anlage, deren Anlauf für ihn zu kurz war. So kam es, dass er in seinem letzten, entscheidenden Versuch aus der gegenüberliegenden, notdürftig mit einer Matte abgedeckten Weitsprunggrube antrat und wegrutschte. Da die Ausführung des Sprungs beeinträchtigt wurde, genehmigte das Kampfgericht eine Wiederholung, doch zu einem optimalen Versuch reichte es nicht mehr.
 
Für die größte und erfreulichste Überraschung sorgte Annett Horna am Sonntag, nachdem sie den Vorlauf samstags recht locker überstanden hatte. Im Finale über 1.500 m hatte sie angesichts der Elite des Mittelstreckenlaufs mit Olympiateilnehmerin Corinna Harrer und den bisher schnelleren Sujew-Zwillingen eine schwache Ausgangsposition.
Nach zwei ruhigen Runden erhöhte Corinna Harrer (Regensburg) deutlich das Tempo und   zog ein Trio bestehend aus Annett Horna und den Sujew-Zwillingen Diana und Elina (Hamburg) mit. 200 Meter vor dem Ziel ließ die Rehlingerin für einen Moment den Kontakt zu den Führenden abreißen und schien zum 4. Platz verurteilt. Doch mit ihrer unbändigen Willenskraft kämpfte sich Annett Horna zurück und setzte auf der Schlussgeraden zu einem furiosen Spurt an. Erst schnappte sie Elina (4:14,13 min), dann auf den letzten 5 Metern Diana Sujew (4:13,36 min) und holte sich in 4:13,24 Minuten Silber.
Nach diesem Überraschungs-Coup wurde sie von den begeisterten Rehlinger Fans enthusiastisch gefeiert.
                                                         Lutwin Jungmann
Anett Horna
Christian Reif
Martin Jasper
Leichtathletik Club Rehlingen e.V. | Beckinger Str. 31a | 66780 Rehlingen-Siersburg | Tel.: 06835 - 4408