Offizielle Seite des Leichtathletik Club Rehlingen e.V. Startseite | Mitglied werden | Kontakt

22.08.2016

DLV-Quartett fehlen 31 Hundertstel

DLV-Quartett fehlen 31 Hundertstel
von Jan-Henner Reitze / Silke Morrissey ( Auszug aus:  www. leichtathletik.de)
Die 4x400-Meter-Staffel der Frauen hat am Freitag in Rio das Olympiafinale verpasst, war in 3:26,02 Minuten aber so schnell wie seit 2010 kein DLV-Quartett mehr.
 
Es war ein harter und enger Kampf um die Plätze im Olympiafinale über 4x400 Meter der Frauen am Freitag in Rio. Einige Athletinnen mussten weitere Wege gehen als ihre 400-Meter-Teilstrecke. Auch die DLV-Mädels bekamen im zweiten Vorlauf ein paar Rempler ab, ließen sich davon aber keineswegs aus der Bahn werfen. Dennoch machen die kleinen Umwege die Zeit noch wertvoller, die das Quartett ablieferte.

Schlussläuferin Ruth Sophia Spelmeyer (VfL Oldenburg) legte nach ihren Bestzeit-Vorstellungen im Einzel noch einmal ein starkes Finish hin und trug den Stab als Fünfte in 3:26,02 Minuten durchs Ziel. Seit EM-Silber in Barcelona (Spanien) 2010 war keine DLV-Staffel mehr schneller über diese Strecke. Vorher hatten Startläuferin Laura Müller (LC Rehlingen), Friederike Möhlenkamp und Lara Hoffmann (beide LT DSHS Köln) schon einen guten Job gemacht. In der Endabrechnung beider Vorläufe bedeutete die Vorstellung Rang neun, vier Zehntel fehlten, um das Finale über die Zeit zu erreichen.
Leichtathletik Club Rehlingen e.V. | Beckinger Str. 31a | 66780 Rehlingen-Siersburg | Tel.: 06835 - 4408