Offizielle Seite des Leichtathletik Club Rehlingen e.V. Startseite | Mitglied werden | Kontakt

12.09.2016

Mannschaftsmeisterschaften: Ein Sieg und vier Vizemeister

Mannschaftsmeisterschaften: Ein Sieg und vier Vizemeister
Mannschaftsmeisterschaften: Ein Sieg und vier Vizemeister
Die Landesmeisterschaften der DMM/DJMM waren vom Mai auf den 11. September verlegt worden. Im Homburger Waldstadion, dessen Leichtathletik-Anlagen diesen Sommer erneuert worden waren, traten fünf Rehlinger Mannschaften in der jeweils höchstmöglichen Kategorie an: die männliche und weibliche Jugend U14 in der Wettkampfgruppe 1, die männliche und weibliche Jugend U18 Gruppe 2 und die Männer Gruppe 3.
Nicht zum ersten Mal erwiesen sich die Nachwuchskräfte der weiblichen U14 als Landesbeste. Unter der Leitung von Erwin Hesidens und Katharina Philippi sammelten
Merle Biehler, Lilly Gerhard, Emma Haselwanger, Jule Klein, Kasia Lorson, Anna Mehle, Katharina Mehle, Julia Schulligen, Jana Strutz und Franka Wilhelm 6.493 Punkte und siegten vor dem LA Team Saar und der LG Reimsbach-Oppen. Die beste Einzelleistung vollbrachte Julia Schulligen über 75 Meter mit 10,09 Sekunden.
Alle anderen Rehlinger Mannschaften landeten jeweils auf dem zweiten Platz.
Die männliche Jugend U14 mit Jan Flesch, Elias  Ufer, Farell Ladwein, Jonas  Klasen, Simon Marion, Florian Stickdorn und Moritz Schwarz kam auf 5.225 Punkte, nur 300 Zähler hinter dem LA Team Saar. Die besten Einzelleistungen lieferten Jan Flesch mit 10,71 Sekunden über 75 Meter und Jonas Klasen mit 2:37,28 Minuten über 800 Meter.
Die weibliche Jugend U18 wurde ebenfalls vom LA Team Saar auf den 2. Platz verdrängt.
Das kleine Team mit Jil Kiefer, Carola Lorang, Svenja  Schumacher, Kristin Stickdorn und Silvana  Tinnes konnte dank der Vielseitigkeit der Athletinnen alle sieben Disziplinen doppelt besetzen und erreichte 7.028 Punkte. Die höchsten Punktzahlen steuerten Jil Kiefer im Hochsprung (1,57 m) und Kristin Stickdorn im Kugelstoßen (11,90 m) bei.
Die männliche Jugend U18 musste ihre Mannschaftsaufstellung spontan umkrempeln, nachdem Zehnkämpfer Alexander Jung nach dem (sehr guten) Speerwurf verletzt ausschied.
Dadurch gingen im Weitsprung und Hochsprung wertvolle Punkte verloren. Das Sextett mit
Alexander  Jung, Tim  Latz, Mark Laval, Tim  Massong, Fabian  Schon und Timo Spath
kam hinter der LG Saar 70 auf 7.387 Punkte. Top-Leistungen zeigten Alexander Jung im Speerwurf mit 49,16 Metern, Tim Latz über 100 Meter mit persönlicher Bestleistung von 11,61 Sekunden und Mark Laval im Kugelstoßen ebenfalls mit persönlicher Bestleistung von 13,87 Metern.
Die Männermannschaft konnte bei weitem nicht in Bestbesetzung antreten. Das Team mit
Jan Berg, Mario Cavelius, Fabian Feld, Holger Hoffmann, Tim Hoffmann, Jonas Lotz und Alexander Schwarz konnte die acht Disziplinen zwar nicht komplett besetzen, sammelte aber 8.275 Punkte und landete hinter dem LA Team auf Rang zwei. Bemerkenswert die 100-Meter-Bestzeit von Jan Berg (11,40 Sek.), die dem Team 655 Punkte einbrachte. Fast gleichauf lief Fabian Feld 11,41 Sekunden (654 P.). Ähnlich hohe Punktzahlen wurden im Weitsprung für Jonas Lotz (6,52 m) und Fabian Feld (6,45 m) notiert. Erstaunlich auch, dass die spontan formierte 4x100-m-Staffel mit Fabian Feld, Jonas Lotz, Jan Berg und Tim Hoffmann Jahresbestzeit mit 44,69 Sekunden erzielte. Dafür wurden stattliche 1.363 Zähler gutgeschrieben. Die kompletten Ergebnisse findet man unter
Im Anhang Fotos:
- 4x100 m der Männer mit (v.l.) Tim Hoffmann, Jan Berg, Jonas Lotz und Fabian Feld
- Teil der MU14-Mannschaft mit (v.l.) Simon Marion, Farell Ladwein, Florian Stickdorn, Jonas Klasen, Moritz Schwarz, Jan Flesch
- Teil der WU14-Siegermannschaft mit (v.l.) Merle Biehler, Julia Schulligen, Jule Klein, Kasia Lorson und Lilly Gerhard
 
Lutwin Jungmann
Leichtathletik Club Rehlingen e.V. | Beckinger Str. 31a | 66780 Rehlingen-Siersburg | Tel.: 06835 - 4408