Internationales Leichtathletik-Sportfest des Leichtathletik Club Rehlingen e.V. Startseite | Kontakt

Ehemalige Vize-Europameisterin Lisa Ryzih springt im Bungertstadion

Hauptsponsoren

55. Internationales Rehlinger Pfingstsportfest

Ehemalige Vize-Europameisterin Lisa Ryzih springt im Bungertstadion

Stabhochspringerin Lisa Ryzih (ABC Ludwigshafen) wird am 9. Juni beim Rehlinger Pfingstsportfest starten. Die ehemalige Vizeeuropameisterin wird erst zum zweiten Mal im Bungertstadion zum Stab greifen und wartet noch auf den ersten gültigen Wettkampfsprung. Bei ihrer Premiere im Jahr 2008 scheiterte die damals 19-Jährige leider dreimal an ihrer Anfangshöhe. Nachdem sie im Nachwuchsbereich als Jugend- und Juniorenweltmeisterin sowie U23-Europameisterin große Erfolge feierte, folgte bei der EM 2010 in Barcelona mit Bronze ihre erste Medaille bei den Aktiven. Ihre aktuelle Bestleistung von 4,75 Metern stellte sie bei der Hallen-EM 2017 in Belgrad auf, wo sie wie schon eine Saison zuvor im Freien Vizeeuropameisterin wurde. Ihre beste WM Platzierung schaffte sie ebenfalls 2017 als Fünfte in London. Die letzte Sommersaison musste sie allerdings nach einem Teilriss der Achillessehne auslassen und konnte sich so nicht den Traum von einer Medaille bei der Heim-EM in Berlin erfüllen. In der Hallensaison gelang ihr ein starkes Comeback und sie überquerte aus kurzem Anlauf schon wieder 4,63 Meter.

Höher als Lisa Ryzih ist aus dem achtköpfigen Teilnehmerfeld bisher nur die Schweizerin Nicole Büchler gesprungen. Ihre Bestleistung von 4,80 Meter stammt von der Hallen-WM 2016 wo sie Vierte wurde. Ihren größten Freilufterfolg feierte sie im folgenden Sommer als Sechste bei ihrer insgesamt dritten Olympiateilnahme in Rio. Auch sie verpasste wie Lisa Ryzih die Sommersaison 2018, Grund dafür war eine Babypause. Am 15. Oktober brachte sie ihren Sohn Flynn zur Welt. Über den Winter hat sie an ihrem Comeback gearbeitet und strebt diesen Herbst die WM-Teilnahme in Doha (27. September bis 6. Oktober) an.

Angekündigt ist für Pfingstsonntag auch ein Start von Katharina Bauer. Die Athletin des TSV Bayer 04 Leverkusen hat aus dem Jahr 2015 eine Bestleistung von 4,65 Metern. Seit 2018 springt sie als einzige Stabhochspringerin weltweit mit einem implantierten Defibrillator, weil sie seit ihrer Kindheit unter Extraherzschlägen leidet. Im Februar wurde sie bei der Hallen-DM hinter Lisa Ryzih Vizemeisterin und war kurz darauf als einzige deutsche Stabhochspringerin bei der Hallen-EM in Glasgow am Start. Nach der Hallensaison wurde sie von einem Bandscheibenvorfall ausgebremst, so dass sie bis Anfang Mai rund acht Wochen lang keine Sprünge absolvieren konnte. Für die zweimalige Pfingstsportfest-Siegerin (2014 und 2015) wäre es bereits ihr achter Start in Rehlingen.

Die Weißrussin Iryna Zhuk kommt aus dem Vorjahr mit einer Bestleistung von 4,67 Metern nach Rehlingen. Die EM-Siebte von Berlin ist auch in diesem Jahr bei der Hallen-EM in Glasgow als Sechste mit 4,65 Metern schon hoch gesprungen. Eine weitere Siegkandidatin ist die aktuelle U23-Vizeeuropameisterin Maryna Kylypko (Ukraine; PB: 4,65 m), die 2017 bei der Hallen-EM hinter Lisa Ryzih den Bronzerang belegte. Der Stadionrekord steht in Rehlingen übrigens seit sieben Jahren ebenfalls bei 4,65 Metern. Als WM-Norm sind für die deutschen Stabhochspringerinnen 4,56 Meter gefordert.

 

Leichtathletik Club Rehlingen e.V. | Beckinger Str. 31a | 66780 Rehlingen-Siersburg | Tel.: 06835 - 4408