Internationales Leichtathletik-Sportfest des Leichtathletik Club Rehlingen e.V. Startseite | Kontakt

30.04.2016

Speerwurf-Weltmeister Julius Yego beim Rehlinger Pfingstsportfest

Premiumpartner

Hauptsponsoren

Speerwurf-Weltmeister Julius Yego beim Rehlinger Pfingstsportfest
Speerwurf-Weltmeister Julius Yego beim Rehlinger Pfingstsportfest
Die Zuschauer können sich beim 52. Rehlinger Pfingstsportfest am 16. Mai 2016 auf einen spektakulären Speerwurfwettbewerb freuen. Das bisherige Teilnehmerfeld bei den Männern spricht dafür, dass dies die am stärksten besetzte Disziplin im Bungertstadion werden wird. Mit dem Kenianer Julius Yego hat der aktuelle Weltmeister seine Startzusage gegeben. Er trifft in Rehlingen unter anderem auf die deutschen WM-Teilnehmer Andreas Hofmann (MTG Mannheim), Johannes Vetter (LG Offenburg) und Lars Hamann (Dresdner SC 1898) sowie den U23-Europameister Kacper Oleszuk aus Polen. Alle zehn Teilnehmer haben Bestweiten von über 82 Metern zu Buche stehen.
International rückte Julius Yego erstmals im Jahr 2011 als Sieger bei den Afrikaspielen in den Fokus. Damals aber noch weniger wegen seinem neuem Landesrekord von 78,34 Metern sondern vielmehr weil er als Speerwerfer in der Läufernation Kenia als Exot galt, der sich zudem in den ersten Jahren als Autodidakt seine Technik durch Videostudien auf Youtube aneignete. Seitdem hat er sich aber auch sportlich rasant weiterentwickelt zum inzwischen besten Speerwerfer der Welt. Sein erster 80-Meter-Wurf gelang im 2012 im Vorfeld der Olympischen Spiele von London, für die er sich als erster kenianischer Speerwerfer überhaupt qualifizierte. Dank einer Steigerung auf 81,81 Meter erreichte er dort sogar das Finale. Ein Jahr später wurde er bei der WM in Moskau schon Vierter und im letzten Jahr folgte mit dem WM-Titel in Peking sein bisher größter Erfolg. Der dortige Siegwurf auf 92,72 Meter macht ihn zum drittbesten Speerwerfer aller Zeiten und diesen Sommer möchte der 27-Jährige die erste olympische Speerwurfmedaille für sein Land holen.
An die WM hat auch der Mannheimer Andreas Hofmann gute Erinnerung. In der Qualifikation stellte er dort mit 86,14 Metern seine Bestleistung auf und im Finale folgte mit Rang sechs der größte Erfolg seiner Karriere, nachdem er 2009 schon einmal U20-Europameister war. Sein Nationalmannschaftskollege Johannes Vetter, der 2015 im Trikot des SV Schlau.com Saar 05 Saarbrücken unterwegs war, belegte bei der WM Platz sieben und liegt auch mit seiner Bestleistung von 85,40 Metern nur knapp hinter Andreas Hofmann. In diesem Jahr möchten sich beide für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro qualifizieren. Als Norm sind dafür genau 83 Meter gefordert, die alleine angesichts der starken nationalen Konkurrenz aber wohl nicht reichen werden.
Von ihren direkten Konkurrenten ist in Rehlingen neben WM-Teilnehmer Lars Hamann, dessen Bestleistung bei 84,26 Metern steht, auch der 21-Jährige Julian Weber (USC Mainz) am Start. Er hat im letzten Jahr in Rehlingen gewonnen und vor einer Woche schon eine gute Frühform gezeigt, als er mit 82,16 Metern eine neue Bestleistung aufstellen konnte.
Für Bundestrainer Boris Obergföll wird die 52. Auflage des Rehlinger Pfingstsportfestes also gleich aus mehreren Gründen interessant sein. Zum einen betreut er Johannes Vetter als Heimtrainer, zum anderen wird er genau verfolgen, welche deutschen Werfer sich beim ersten Kräftemessen um die Olympiatickets am stärksten präsentieren. Zudem muss er ein wenig zittern, ob Julius Yego seinen Stadionrekord von 89,21 Metern übertrumpfen kann, den er 1998 noch unter dem Nachnamen Henry aufgestellt hat.
 
Autor: Manuel Keil
 
Im Anhang Fotos von Yego, Hofmann und Vetter, alle beim WM-Finale in Peking

 

Leichtathletik Club Rehlingen e.V. | Beckinger Str. 31a | 66780 Rehlingen-Siersburg | Tel.: 06835 - 4408