Internationales Leichtathletik-Sportfest des Leichtathletik Club Rehlingen e.V. Startseite | Kontakt

04.05.2016

Laura Müller trifft über 400 Meter auf deutsche Spitze und WM-Dritte über 4x400 Meter

Premiumpartner

Hauptsponsoren

Laura Müller trifft über 400 Meter auf deutsche Spitze und WM-Dritte über 4x400 Meter
Laura Müller trifft über 400 Meter auf deutsche Spitze und WM-Dritte über 4x400 Meter
Die 400 Meter stehen am 16. Mai beim Rehlinger Pfingstsportfest besonders im Fokus. Mit der deutschen Vizemeisterin Laura Müller, die seit dieser Saison im Trikot des LC Rehlingen startet, ist eine der großen saarländischen Hoffnungen auf eine EM- und Olympiateilnahme am Start. Die 20-Jährige befindet sich noch bis zum 7. Mai im Trainingslager in Belek (Türkei) und wird im Bungertstadion ihre Freiluftsaison eröffnen. Ihre bisherige Vorbereitung ist gut verlaufen vermeldete sie direkt aus dem Trainingslager: „Wir konnten genau so trainieren, wie wir es geplant hatten. Durch die beiden Trainingslager konnten wir nochmal gute Akzente setzen. Ich bin sehr gespannt auf die kommende Saison“, fiebert sie dem Auftakt in Rehlingen entgegen, auch wenn sie sich dafür keine bestimmte Zeit vorgenommen hat. Zum Vergleich: 2015 benötigte sie beim Pfingstsportfest in 53,94 Sekunden für die Stadionrunde. „Ich möchte einfach das für mich beste Resultat erreichen und einen soliden Einstieg haben.“ Ganz besonders freut sie sich dabei auf das heimische Publikum.
Beim Pfingstsportfest wird es direkt zum Aufeinandertreffen der stärksten deutschen Langsprinterinnen kommen, die sich gemeinsam bei den Europameisterschaften in Amsterdam mit der 4x400 Meter Staffel für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro qualifizieren möchten. Schnellste Deutsche gemessen an ihrer Bestzeit von 51,62 Sekunden ist die Wattenscheiderin Esther Cremer. Nach 17 Monaten Verletzungspause hat die vielfache deutsche Meisterin im Winter erste Sprintwettkämpfe bestritten und nimmt nun wieder die 400 Meter in Angriff. Als Vizeeuropameisterin 2010 in Barcelona über 4x400 Meter ist sie die routinierteste Staffelläuferin im deutschen Team. 2012 konnte sie schon einmal in Rehlingen gewinnen, damals in Bestzeit von 51,76 Sekunden.
Auch die deutsche Meisterin Ruth Sophia Spelmeyer (VfL Oldenburg / PB 52,04 sec) und die Hallenmeisterin Lara Hoffmann (LT DSHS Köln / PB 53,15 sec) haben bei der EM 2014 in Zürich schon Erfahrung in der deutschen Staffel sammeln können. Das konnte Laura Müller, deren Bestzeit bei 52,33 Sekunden steht, bisher nur bei internationalen U20- und U23-Meisterschaften – mit jeweils Bronze bei U20-EM und U20-WM aber durchaus erfolgreich. Die Einzelnormen für die EM in Amsterdam und die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro liegen bei 52,30 und 52,20 Sekunden.
Angesichts der starken internationalen Konkurrenz könnten diese Zeiten vielleicht schon beim Pfingstsportfest angegriffen werden. Angeführt wird die Meldeliste von Kabange Mupopo (Sambia). Die 23-Jährige WM-Halbfinalistin steigerte sich Ende der letzten Saison auf 50,22 Sekunden. Auch die Britin Anyika Onoura schaffte es bei der WM in Peking bis ins Halbfinale, wo sie in 50,87 Sekunden ihre aktuelle Bestzeit aufstellte. Zu ihren größten Erfolgen zählt WM-Bronze mit der 4x400-Meter-Staffel und der Europameistertitel 2014 mit der 4x100-Meter-Staffel.
 
Autor: Manuel Keil
 
Fotos (L.Jungmann): Laura Müller

 

Leichtathletik Club Rehlingen e.V. | Beckinger Str. 31a | 66780 Rehlingen-Siersburg | Tel.: 06835 - 4408